Auf Initiative der KIBAG haben Zivildienstleistende auf der Insel Bätzimatt im oberen Zürichsee während vier Tagen sämtliche Neophyten entfernt. Geleitet wurde der Einsatz von Fabian Schelbert vom Ökobüro in Tuggen. Nächstes Jahr werden nun wieder viele Nistplätze frei sein, die in den letzten Jahren wegen des Dickichts unbenutzbar waren. Zudem ist wieder Platz für erwünschte Pflanzen und Schilfarten entstanden, so dass hier vielleicht auch bald wieder einheimische Wasservogelarten anzutreffen sind.

Vor wenigen Tagen haben die Lernenden der KIBAG ihre berufliche Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Fähigkeitszeugnis in der Tasche stehen ihnen nun viele Möglichkeiten offen und sie haben die beste Voraussetzung für eine vielversprechende berufliche Zukunft. Wir sind stolz darauf, dass all unsere 26 Lernenden das Qualifikationsverfahren bestanden haben – einige von ihnen sogar mit Bestnoten. 

Derzeit entsteht in Buochs eine neue Produktionshalle der Pilatus-Flugzeugwerke, die grösste ihrer Art in der Schweiz. Die reine Produktionsfläche beträgt rund 11'000 Quadratmeter. Das Besondere: Die 200 Meter lange, 65 Meter breite und 17 Meter hohe Halle wird wie diejenige in Stans aus Holz gebaut, ohne störende Stützbalken im Inneren. Für die neue Fundation der Flugzeughalle stand die KIBAG Wasser- und Spezialtiefbau im Einsatz, um die Pfahlfundationsarbeiten auszuführen.  

Am 26. Juni wurde das Betonwerk der KIBAG in Tiefenbrunnen feierlich wiedereröffnet. Es versorgt es das Stadtgebiet von Zürich und die angrenzenden Gemeinden mit Kies und Beton. Mit seinem Sand- und Kiestransport per Schiff und mit der Bahn leistet das Betonwerk einen wichtigen Beitrag an eine Reduktion des Strassenverkehrs. In den vergangenen acht Monaten waren Betonwerk und Materialanlieferungsanlagen umfassend saniert und für die Zukunft aufgerüstet worden.

Von 2016 bis 2018 wurde die Strecke zwischen den Autobahnausfahrten Kloten Nord und Bülach Nord umfassend saniert. In den Intensivphasen im Sommer 2017 und Frühling 2018 wurde die Belagsarbeiten mit Unterstützung des KIBAG Bausupport-Teams mit 3D-gesteuerten Belagsfräsen und Belagsfertigern sehr speditiv umgesetzt. Diesen Monat sollen die letzten Arbeiten abgeschlossen werden, damit der Verkehr wieder ungehindert rollen kann.