Festzustellen, was See-Tsunamis auslöst, wie häufig sie bisher auftraten und welche Auswirkungen sie haben, ist das Untersuchungsziel eines Forschungsprojekts von Wissenschaftlern der ETH Zürich, der Universität Bern und des Zentrums für Marine Umweltwissenschaften Bremen. Das Forscherteam arbeitet auf einem Ponton der KIBAG.

 

Dauerhaft, duktil und dicht: Ahadur – der Ultrahochleistungs-Faserbeton (UHFB) der KIBAG – zeichnet sich durch höchste mechanische Festigkeiten und ein grosses Verformungsvermögen aus. Zudem ist der Beton säure-, sulfat- und frostbeständig sowie widerstandsfähig gegen Karbonatisierung und mechanischen Abrieb. Ahadur ist eine Alternative zum Totalersatz eines Objekts. Dank seiner Langlebigkeit können Strassensperrungen und Stauzeiten verhindert sowie Unterhaltskosten verringert werden.

Blitzaktion: In nur zwei Tagen und drei Nächten haben Mitarbeitende der KIBAG St. Gallen und KIBAG Thurgau im Quartier Bildfeld Bronschhofen Thurgau eine vier Meter breite Personenunterführung eingebaut. Sehen Sie hierzu das Video von dem Einbau.

 

Heute zu Besuch bei KIBAG Thurgau: TV SRF in Bauma und Tele Top in Rafz.

Für die Erweiterung Garage Autohaus Schmohl erstellt die KIBAG Tief- und Rückbau Zürich die Baugrube an der Stinsonstrasse 2 in Opfikon. Bei den Baggerarbeiten kam ein rund 7 Tonnen schwerer Findling zum Vorschein, der wegen seiner Grösse nicht abtransportiert, sondern an prominenter Lage am Strassenrand bei der Baustellenzufahrt gelagert wurde. Die Kinder der Kinderkrippe Popcorn hatten auf ihren täglichen Spaziergängen ebenso Freude an den Baggern, LKWs, Bohrgeräten und Bauarbeitern wie auch an dem Findling als Kletterobjekt.