Der vollelektrische Fahrmischer von Liebherr und Futuricum ist eine Premiere auf dem Markt. KIBAG ist überzeugt von dem Konzept und hat einen ersten E-Fahrmischer bestellt. Ausgeliefert wird er im Winter 2020. Für die KIBAG bedeutet die Anschaffung einen wichtigen Schritt Richtung umweltfreundlichen Betontransport und eine CO2-freie Zukunft.

Verschiedene Dienste standen im Einsatz, als Mitte März krankes Holz und beschädigte Bäume von der Insel Ufenau abgetragen werden musste. Das Kloster Einsiedeln hatte als Besitzerin der kleinen Insel im Zürichsee den Auftrag dazu gegeben. Insgesamt 80 Kubikmeter Holz, das vom Sturmwetter und der Eschenwelke beschädigt war, musste von der Insel geholt werden.

Kurzfilm über KIBAG Recyclingbeton, ausgestrahlt im Rahmen der Dokumentation «Betonhunger» im Wirtschaftsmagazin «makro» auf 3Sat.

Das Grossprojekt GIRG umfasst die zwei Jahre dauernde Neugestaltung des Bereichs zwischen Glattzentrum und Richtiareal in der Gemeinde Wallisellen. Die Arbeiten der KIBAG Zürich (KZT) und Thurgau (KTG) laufen nach dem Jahreswechsel wieder auf Hochtouren und dauern noch bis Sommer 2020.

Bei der Sanierung von Schächten sind Fachwissen und Komplettlösungen gefragt. Das KIBAG NIVO Konzept setzt das richtige System am richtigen Ort ein und bietet Leistungen vom reinen Schachtfräsen bis hin zur Komplettlösung an.