Ein 7-Tonnen-Findling für die Kinderkrippe

Für die Erweiterung Garage Autohaus Schmohl erstellt die KIBAG Tief- und Rückbau Zürich die Baugrube an der Stinsonstrasse 2 in Opfikon. Bei den Baggerarbeiten kam ein rund 7 Tonnen schwerer Findling zum Vorschein, der wegen seiner Grösse nicht abtransportiert, sondern an prominenter Lage am Strassenrand bei der Baustellenzufahrt gelagert wurde.

Die Kinder der Kinderkrippe Popcorn hatten auf ihren täglichen Spaziergängen ebenso Freude an den Baggern, LKWs, Bohrgeräten und Bauarbeitern wie auch an dem Findling als Kletterobjekt. Eines Tages hing eine laminierte Collage an dem Stein mit der Bitte, ob es möglich sei, den Findling in den Garten der Krippe zu verschieben, da die Kinder traurig wären, wenn der Stein eines Tages verschwinden würde. Uns hat die Idee sehr gefallen. Doch weil der Findling für unsere Geräte zu schwer war, um ihn auf eine Distanz von rund 5 Meter in den Garten der Kinderkrippe zu heben, half uns das Transportunternehmen Ernst Transporte mit einem 5-Achsfahrzeug mit 25-Tonnen-Ladekran aus.

Am 20. Juli wurde der Findling morgens um 8 Uhr auf den LKW geladen und konnte bereits eine Stunde später an der gewünschten Stelle platziert werden. Die Kinder haben sich riesig gefreut über den neuen Stein als Kletterturm im Garten und auch über die tollen KIBAG Mützen als Sonnenschutz.

Weitere Informationen:

KIBAG Bauleistungen AG
Clemens Werndli
Bachstrasse 9/11
8038 Zürich
Telefon +41 58 387 22 07
Kontaktformular

Zurück