Bahnverlad: 400 Tonnen Kieskomponenten pro Tag

Die Materialentladegosse im Werk Tiefenbrunnen in Zürich, welche bei der Sanierung des Betonwerks an die Materialsilos des Betonwerks angehängt wurde, wurde Anfang November erstmals für den Materialablad benutzt.

Für die Anbindung der Gosse an den bestehenden Transporttunnel unter der Bellerivestrasse und an die Kiessilos musste der Tunnel zunächst mit Zementinjektionen stabilisiert werden. Das gestaltete sich sehr aufwändig, denn der Seewasserspiegel sowie der Wasserdruck waren so hoch, dass mehr Zementinjektionen und Abdichtungsarbeiten zu leisten waren als geplant. Dank der Abladeanlage können nun Kies-Züge mit einer Leistung von 600 Tonnen pro Stunde abgeladen werden.

Damit die Materiallieferungen vom KIBAG Kieswerk in Birr in das Betonwerk Tiefenbrunnen zuverlässig geladen werden können, wurde auch in Birr der Bahnverlad saniert und umgebaut. Am 1. November wurde der erste Zug in Birr mit Sand beladen und fuhr am Tag darauf pünktlich bei der Abladestation im Werk Tiefenbrunnen ein. Von hier liefen die Kieskomponenten erstmals über die neuen unterirdischen Förderbänder direkt in die Silos.

Mit der Bahn werden nun täglich neun Waggons mit einer Gesamtlademenge von 400 Tonnen aufbereiteten Kieskomponenten nach Tiefenbrunnen geliefert. Dies entspricht rund 16 LKW-Fahrten pro Tag. Pro Jahr können so rund 3500 LKW-Fahrten von Birr nach Tiefenbrunnen eingespart werden – das entspricht mehr als 130'000 Fahrkilometer mit dem Lastwagen.

Weitere Informationen:

KIBAG Management AG
Daniel Keller
Leiter Betriebstechnik
Seestrasse 404
8038 Zürich
Telefon +41 58 387 11 37
Kontaktformular

Zurück