Golfpark Nuolen: Der Ausbau kann erfolgen

Am 5. April 2016 hat der Regierungsrat des Kantons Schwyz die hängige Beschwerde gegen den Ausbau des Golfparks Nuolen von 9 auf 18 Spielbahnen vollumfänglich abgewiesen. Dieser Entscheid wurde von den Beschwerdeführern nicht weitergezogen, so dass die Baubewilligung nun rechtskräftig wird.

Die Golfpark Nuolen AG nimmt den Entscheid des Regierungsrats mit Genugtuung zur Kenntnis. Das vom Landschaftsarchitekten Kurt Rossknecht entwickelte Projekt fügt sich einmalig in das einstige Kiesabbaugebiet ein. Es zeigt auf eindrückliche Weise, wie mit einer sorgfältig geplanten Nachfolgenutzung eine Erweiterung des touristischen Angebots und zugleich eine Aufwertung der Ökologie erreicht werden kann. Durch den Ausbau werden die bereits bestehenden Ökologieflächen wie Biotope und Ruderalflächen (brachliegende Trockenflächen) um rund 110‘000 m² auf total 336‘000 m² vergrössert. Diese ökologischen Ausgleichsflächen entsprechen nach dem Ausbau einer Fläche von 48 Fussballfeldern und machen knapp die Hälfte der gesamten Golfparkfläche aus.

Die Golfpark Nuolen AG freut sich, dass der Ausbau nun in Angriff genommen werden kann. Der Start der Bautätigkeiten wird durch den Bau der Hochwasserschutzleitung Buechberg markiert. Mit der Eröffnung der neuen Spielbahnen wird in der zweiten Saisonhälfte 2018 gerechnet.

Weitere Informationen:

KIBAG Management AG
Andreas Feldmann
Projektleiter
Telefon +41 44 487 41 97
Kontaktformular

Zurück