Gruppe Kesswil

Nach der Einführung von unserem Leiter Florin Schneider waren die Aufgaben dieses Projektes klar. Wir mussten zuerst den Fussweg abranden. Das heisst, mit dem Bagger den Humus entfernen und diesen in einer Mulde sammeln. Die Mulde musste einige Male geleert und wieder zu unserer Baustelle gebracht werden. Den Weg den wir ausgehoben haben, haben wir mit Kiesschotter wieder aufgefüllt und mit der Walze und der Vibroplatte abgeflacht. Den einen Weg mussten wir auf eine Seite geneigt einbringen, so kann das Wasser schön ablaufen. Einen kleineren Weg haben wir wie ein Hausdach eingebracht. In der Mitte des Weges haben wir ein wenig höher gebaut wie an den Rändern. So kann das Regenwasser auf beiden Seiten des Weges ablaufen.

 

Auf unserem Weg befindet sich noch eine kleine Brücke. Da es bei Regen immer den Kies weggeschwemmt hat, haben wir die Seiten neu einbetoniert und mit Kies wieder aufgefüllt.
Wir haben alle fleissig gearbeitet und sind auch zeitgemäss fertig geworden. Da wir einen Lernenden der Geotherm auf unserer Baustelle hatten, welcher nur Französisch gesprochen hat, konnte ich meine Französichkenntnisse einbringen und Übersetzerin spielen.

 

Einen Zwischenfall gab es jedoch schon. Dieser war, dass bei einem Raupenfahrzeug die Raupe herausgesprungen ist. Jedoch konnte unser Mechaniker alles reparieren und wir konnten mit diesem Fahrzeug weiterarbeiten.

 

Wir haben in dieser Woche alle unsere Ziele erreicht und unser Leiter und die Gemeinde zufrieden gestellt.

 

Teamleiter:
Florin Schneider

Team:
Jonathan Cosi, Strassenbauer
Philipp Litschi, Strassenbauer
Nathalie Knell, Kauffrau
Brian Blattmann, Baumaschinenmechaniker
Jonathan Rey, Baumaschinenmechaniker