hinzugefügt am  07.12.16, 11:06

Information zur Kiesgrube Girendorf in Tuggen

Stellungnahme der KIBAG zur Grundwasseraktion der Gebrüder Schätti vom 6.12.2016

Die KIBAG hat die Kiesgrube Girendorf, Tuggen, im Jahre 2006 von der Holcim AG übernommen. Gemäss der Abbaubewilligung von 1976 (angepasst 28.11.2002) darf in dieser Grube Sand und Kies abgebaut und sodann die Grube wieder aufgefüllt und rekultiviert werden. Die KIBAG nimmt derzeit den rechtskräftig bewilligten Abbau vor. Sie respektiert dabei voll und ganz die Vorgaben der Abbaubewilligung und achtet speziell auch auf die Einhaltung der Grundwasservorschriften.

 

Seit 2013 versuchen die Gebrüder Herbert und Armin Schätti die Abbauarbeiten in der Grube Girendorf zu verhindern. Sie behaupten, die Vorgaben der Abbaubewilligung und der Gewässerschutzgesetzgebung würden nicht eingehalten. Hierfür haben sie seit dem 11.11.2013 bis zum heutigen Tag nicht weniger als 15 Anzeigen, Einsprachen und Beschwerden an alle möglichen Instanzen eingereicht und damit unzählige Entscheide provoziert. Noch nie hat eine Instanz ein Begehren der Gebrüder Schätti gutgeheissen. Alle Behörden, Fachbehörden und Gerichte haben bestätigt, dass der Abbau im Rahmen der Bewilligung erfolgt. So beantragen auch alle Behörden, Gerichte und insbesondere alle Fachbehörden in ihrer letzten Stellungnahme an das Bundesgericht die Ablehnung der hängigen Beschwerde der Gebrüder Schätti.

 

Festzuhalten ist noch, dass die Gebrüder Schätti keine Schutzzone für ihre Brunnen ausgeschieden haben und somit keinen öffentlich-rechtlichen Schutz beanspruchen können. Schliesslich behaupten Sie selber, dass das Wasser ihrer Brunnen einwandfrei und in guter Qualität gegeben sei. Die neueste Plakataktion der Gebrüder Schätti ist vor diesem Hintergrund unbegründet und unverständlich.

 

Weitere Informationen:

 

KIBAG Kies Tuggen AG

Beat Minder

Girendorf

8856 Tuggen

Tel +41 43 888 18 58

b.minder@dont-want-spamkibag.ch