Ein Steinbruch schreibt Geschichte

Die Geschichte der Erde begann vor rund 4,6 Milliarden Jahren. Die geologische Geschichte des Steinbruchs ist im Vergleich dazu noch relativ jung und begann durch Ablagerungen im Meerwasser in der Kreidezeit vor rund 130 Millionen Jahren. Die Alpenfaltung hat das Sedimentgestein danach zum charakteristischen Urmiberg geformt.

 

Gesteinsabbau seit 1902

Bereits vor über 100 Jahren wurden die besonderen Eigenschaften des Gesteins erkannt. Zu dieser Zeit wurden im Zingel insbesondere Pflastersteine gewonnen. Der industrielle Abbau von Hartsteinen erfolgte mit der Beteiligung der KIBAG ab 1973. Heute werden pro Jahr rund 100 000 m3 Kieselkalk abgebaut und zu Hartsteinprodukten veredelt.

Aktueller Abbau

In den Jahren 2008 und 2011 haben wir die Bewilligungen für den Weiterbetrieb des Steinbruches erhalten. Damit kann der Hartgesteinsabbau im Zingel bis voraussichtlich ins Jahr 2030 gesichert werden.

 

Parallel dazu wurde auch der Betrieb der Aushubdeponie im Bereich des alten Steinbruches bewilligt.

Auszeichnung für Steinbruch Zingel

Auszeichnung für Steinbruch Zingel

Der Steinbruch Zingel wird von der Stiftung Natur & Wirtschaft mit einem Qualitätslabel ausgezeichnet.