8000 Kubikmeter Erdverschiebungen

Bereits im März hat die KIBAG Emmental mit den Arbeiten an der Chrutackerbrücke am Ende der Lammschlucht Richtung Flühli/Sörenberg begonnen. Dabei hat die KIBAG als Subunternehmer für die Porr Suisse AG gearbeitet.

Die alte Brücke aus dem Jahr 1911 musste rückgebaut und durch ein modernes Bauwerk ersetzt werden. Von der KIBAG wurden die gesamten Erdverschiebungen und der Strassenbau für die Zufahrten zur neuen Brücke übernommen. Auch die notwendigen Fahrzeugrückhaltesysteme und Geländer hat die KIBAG Emmental erstellt. Von der KIBAG Thurgau wurden Brückenabdichtungen und Gussasphalt eingebaut. Die KIBAG Winterthur unterstützte das Team bei den Felsabbauarbeiten und dem Rückbau der historischen Bogenbrücke mit einem speziellen 48-Tonnen-Abbruchbagger.

Fünf Wochen hat die KIBAG Emmental nonstop den Felsabbau unter Verkehr vorangetrieben, davon eine Woche in Nachtarbeit. Es wurden wichtige Erdarbeiten mit diversen Schwergewichtsmauern aus Natursteinblöcken unter der Brücke zur Brücken- und Bachsicherung ausgeführt. Dafür mussten 8000 Kubikmeter Erdverschiebungen bewältigt und 550 Tonnen Steinblöcke gesetzt werden.

Anfang Dezember werden die Arbeiten soweit abgeschlossen sein und die Strasse kann für den Wintertourismus freigegeben werden. Im Sommer 2018 wird der Deckbelag auf der neuen Brücke eingebaut.

Weitere Informationen:

KIBAG Bauleistungen AG
Rolf Meienberg
Schärischachen 804
3550 Langnau i.E.
Telefon +41 34 402 70 35
Kontaktformular

Zurück